Der fusca - / lutea - Komplex in Sizilien   right arrowball, from Animation City

Es gibt in Sizilien eine Vielzahl von Arten oder Sippen aus der Gruppe der Pseudophrys, d.h. der abdominal bestäubten Ophrys-Arten fusca s.l. und lutea s.l., von denen die meisten gut unterscheidbar sind. Allerdings sollte man ganze Populationen betrachten, und vorsichtig sein mit dem Herauspicken einzelner abweichender Pflanzen, denn es gibt in jeder größeren Ophrys fusca s.l. Population einzelne 'Ausreißer' in Blütengröße oder -form. In Sizilien existieren aber auch sehr viele Fundstellen, an denen mehrere verschiedene fusca s.l. / lutea s.l. Arten gleichzeitig oder nacheinander blühen. Noch sind nicht alle als Art beschrieben, sodass manche noch provisorisch nach ihrer Lippenform oder ihrem Bestäuber oder einem wichtigen Standort benannt werden müssen.

Ich unternehme hier den Versuch, die sizilianischen Pseudophrys, die ich auf bisher vier Reisen selbst gesehen habe, kurz zu charakterisieren und im Bild vorzustellen. Die Reihenfolge der Arten folgt soweit bekannt den verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen ihnen, außer bei der Ophrys mirabilis, die in Sizilien keine näheren Verwandten besitzt.

Ophrys laurensis, Sizilien Buccheri 27.4.98 Ophrys laurensis, Sizilien Buccheri 27.4.98 Ophrys flammeola, Sizilien Vizzini 4.4.98 Ophrys flammeola, Sizilien Vizzini 4.4.98 Ophrys mirabilis, Sizilien Prov. Caltanissetta 28.4.98 Ophrys mirabilis, Sizilien Prov. Caltanissetta (locus classicus) 28.4.98
 
 
Startseite       Inhalt       right arrowball, from Animation City

 
Copyright: Verwendung der Bilder und Texte nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors.