Navigation
 

Pflanzen der Binnendünen südlich von Mannheim im Sommer
Die Binnendünen-Gebiete 'Unterer Dossenwald' und 'Hirschacker' liegen zwischen Mannheim-Rheinau, Mannheim-Friedrichsfeld und Schwetzingen. Außerdem ist das vollständig von Bebauung umgebene Gebiet am Rheinauer See ein wertvolles Binnendünenbiotop. Die Binnendünen sind Flugsandfelder, die entstanden, als am Ende der Eiszeit starke Winde Sand aus dem aus den Alpen mitgebrachten Kies ausbliesen, den der damals noch mäandernde Rhein an seinen Rändern ablagerte. Da hier extreme Umweltbedingungen herrschen, z.B. Trockenheit und sehr hohe Bodentemperaturen von bis zu 70 Grad Celsius im Sommer, haben sich spezielle Pflanzengesellschaften ausgebildet.
 
Helichrysum arenarium, Sand-Strohblume
Helichrysum arenarium / Sand-Strohblume
Asteraceae, Korbblütler
 
Psyllium arenarium, Sand-Wegerich
Psyllium arenarium / Sand-Wegerich
Plantaginaceae, Wegerichgewächse
 
Berteroa incana, Graukresse
Berteroa incana / Graukresse
Brassicaceae, Kreuzblütler
 
Helianthemum nummularium, Kleinblättriges Sonnenröschen
Helianthemum nummularium / Kleinblättriges Sonnenröschen
Cistaceae, Zistrosengewächse
 
Salsola kali subsp. ruthenica, Ukraine-Salzkraut
Salsola kali subsp. ruthenica / Ukraine-Salzkraut
Chenopodiaceae, Gänsefußgewächse
 
Teucrium botrys, Trauben-Gamander
Teucrium botrys / Trauben-Gamander
Lamiaceae, Lippenblütler
 
Scabiosa canescens, Graue Skabiose, Duft-Skabiose
Scabiosa canescens / Graue Skabiose, Duft-Skabiose
Dipsacaceae, Kardengewächse
 
Sedum acre, Scharfer Mauerpfeffer
Sedum acre / Scharfer Mauerpfeffer
Crassulaceae, Dickblattgewächse
 
Jasione montana, Berg-Sandglöckchen, Schaf-Rapunzel
Jasione montana / Berg-Sandglöckchen, Schaf-Rapunzel
Campanulaceae, Glockenblumengewächse
 
Auch die Tierwelt der Binnendünen ist hoch spezialisiert: zum Beispiel die Kreiselwespe Bembix rostrata (links), die für jedes Ei einen bis zu 20 cm langen Gang gräbt und dort den Nachwuchs mit gelähmten Insekten versorgt, oder der Dünen-Sandlaufkäfer Cicindela hybrida (rechts), der ruckartig läuft und andere Insekten frißt.

 
Die hier nur weiß blühende Mehlige Königskerze Verbascum lychnitis ist die häufigste von mehreren hier vorkommenden Arten dieser Gattung:
Verbascum lychnitis, Mehlige Königskerze
Verbascum lychnitis / Mehlige Königskerze
Scrophulariaceae, Braunwurzgewächse
 
Verbascum densiflorum, Großblütige Königskerze
Verbascum densiflorum / Großblütige Königskerze
Scrophulariaceae, Braunwurzgewächse
 
Verbascum nigrum, Dunkle Königskerze, Schwarze Königskerze
Verbascum nigrum / Dunkle Königskerze, Schwarze Königskerze
Scrophulariaceae, Braunwurzgewächse
 
 
Ononis repens, Kriechende Hauhechel
Ononis repens / Kriechende Hauhechel
Fabaceae, Schmetterlingsblütler
 
Thymus serpyllum, Sand-Thymian
Thymus serpyllum / Sand-Thymian
Lamiaceae, Lippenblütler
 
Echium vulgare, Gemeiner Natternkopf
Echium vulgare / Gemeiner Natternkopf
Boraginaceae, Borretschgewächse
 
 
Reseda lutea, Wilde Resede
Reseda lutea / Wilde Resede
Resedaceae, Resedagewächse
 
Senecio inaequidens, Schmalblättriges Greiskraut
Senecio inaequidens / Schmalblättriges Greiskraut
Asteraceae, Korbblütler
 
 
Ambrosia coronopifolia, Ausdauernde Ambrosie
Ambrosia coronopifolia / Ausdauernde Ambrosie
Asteraceae, Korbblütler
 
Im lockeren Kiefernwald gehören der Kreuz-Enzian Gentiana cruciata, sowie die Braunrote Ständelwurz Epipactis atrorubens und die Breitblättrige Ständelwurz Epipactis helleborine zu den selteneren Pflanzen.
 

 
Gentiana cruciata, Kreuz-Enzian
Gentiana cruciata / Kreuz-Enzian
Gentianaceae, Enziangewächse
 
Epipactis atrorubens, Braunrote Ständelwurz
Epipactis atrorubens, Braunrote Ständelwurz
Orchidaceae \ Orchideen
 
Epipactis helleborine, Breitblättrige Ständelwurz
Epipactis helleborine, Breitblättrige Ständelwurz
Orchidaceae \ Orchideen
 
 
Auch einige Neophyten haben sich in den sonnigen Sandflächen angesiedelt, die Nachtschatten scheinen 2014 aber vom Naturschutz entfernt worden zu sein, während der Gänsefuß von Kaninchen abgefressen wird.
Dysphania botrys, Klebriger Drüsen-Drüsengänsefuß
Dysphania botrys / Klebriger Drüsen-Drüsengänsefuß
Chenopodiaceae, Gänsefußgewächse
 
Solanum triflorum, Dreiblütiger Nachtschatten
Solanum triflorum / Dreiblütiger Nachtschatten
Solanaceae, Nachtschattengewächse
 
Solanum physalifolium, Argentinischer Nachtschatten, Glanzfrüchtiger Nachtschatten
Solanum physalifolium / Argentinischer Nachtschatten, Glanzfrüchtiger Nachtschatten
Solanaceae, Nachtschattengewächse
 
Oenothera biennis, Gewöhnliche Nachtkerze
Oenothera biennis / Gewöhnliche Nachtkerze
Onagraceae, Nachtkerzengewächse
 
Oenothera canovirens, Renners Nachtkerze, Graugrüne Nachtkerze
Oenothera canovirens / Renners Nachtkerze, Graugrüne Nachtkerze
Onagraceae, Nachtkerzengewächse
 
Oenothera oakesiana, Küsten-Nachtkerze, Sand-Nachtkerze
Oenothera oakesiana / Küsten-Nachtkerze, Sand-Nachtkerze
Onagraceae, Nachtkerzengewächse
 
Natürlich ist diese Auflistung nicht vollständig. Sie wird bei Gelegenheit erweitert.
 
Es gibt auch eine Seite über Frühjahrsblüher in demselben Gebiet.
 
Die Seiten über die Naturschutzgebiete bei Sandhausen und die Viernheimer Heide beschäftigen sich ebenfalls mit der Flora der Binnendünen.  
 

Nach oben
 
Startseite
 
Inhalt
 
Orchideen
 
Andere Pflanzen
 
Pflanzen nach Familien
 
.. Verwandtschaft
 
.. wiss. Namen
 
.. deut. Namen
 
.. engl. Namen
 
.. Art-Namen
 
.. Blütenbau
 
.. Blütenfarben
 
.. Blattform
 
.. Regionen
 
.. Aufn.-Monat
 
.. Früchten + Samen
 
.. Wurzeln + Knollen
 
Bäume
 
Sträucher
 
Wasser-Pfl.
 
Kletter-/Schling-Pfl.
 
Nutz-Pfl.
 
Zier-Pflanzen
 
Farb-Var.
 
Mehrere Kriterien
 
Biotope + Gruppen
 
Botan.Links
 
10-Jan-18

Copyright: Verwendung der Bilder und Texte nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors.